Hausmittel gegen eingerissene Mundwinkel

Manchmal ist es so, dass gerade kleine Wunden große Schmerzen und Unannehmlichkeiten verursachen können. Bestes Beispiel: eingerissene Mundwinkel. Wie aus dem Nichts tauchen plötzlich an den Mundwinkeln Entzündungen auf, gerne verbunden mit einer leichten Krustenbildung. Doch was hat es mit eingerissenen Mundwinkeln auf sich? Was ist die Ursache und was kann man dagegen tun? Denn obwohl eine Fissur der Mundwinkel medizinisch gesehen bis auf wenige Ausnahmefälle relativ harmlos ist, so stört sie doch das Wohlbefinden und das optische Erscheinungsbild.

Eingerissene Mundwinkel – was ist das genau?

Im Fachjargon werden die lästigen Erscheinungen als „Rhagaden“ bezeichnet. Es handelt sich um einen entzündlichen Prozess, der sich auf die Mundwinkel konzentriert. Die Haut dort ist gerötet, schuppt, ist rissig und bildet Krusten. Die Beschwerden sind innerhalb der deutschen Bevölkerung weit verbreitet und so dürften die meisten Menschen das schmerzhafte Gefühl beim Lachen, Gähnen, nach dem morgendlichen Aufstehen oder beim Essen kennen – einfach immer dann, wenn der Mund geöffnet wird.

Das Fatale: Mundwinkelrhagaden heilen nur sehr langsam, da die meisten Patienten dazu neigen, die entzündete Stelle immer wieder mit der Zunge zu befeuchten. Da die Haut an den Lippen ohnehin nur sehr wenig Fett produziert, wird dieses quasi durch das Benetzen mit der Zungen „abgewaschen“.

[thrive_leads id=’1627′]

Wer direkt nach den ersten Symptomen mit der Behandlung beginnt, kann mit einem fixen Heilerfolg rechnen. Treten nach dem Abheilen in kurzen Abständen jedoch erneut die Symptome der eingerissenen Mundwinkel auf, so sollte doch ein Arzt konsultiert werden, denn dann könnte es sich nicht um ein eigenständiges Beschwerdebild, sondern um das Symptom einer anderen Erkrankung handel.

Die Ursachen von Mundwinkelrhagaden

Die erste Einteilung der Ursachensuche erfolgt in zwei Gruppen: Es handelt sich um eine lokal begrenzte Ursache, deren Auslöser im Mund- und Lippenbereich liegt oder es liegt eine andere Krankheit zugrunde, die als Symptom die Rhagaden hervorbringt.

Letzteres ist zwar eher selten, doch wenn die entzündeten Mundwinkel immer wieder ein Thema sind, solltest du doch sicherheitshalber einen Arzt aufsuchen, damit dieser eine genaue Untersuchung vornimmt. Ansonsten gibt es typische Auslöser für die lästigen Rhagaden:

• Äußere Einflüsse

Liegt der Auslöser im Mund- oder Lippenbereich, gibt es auch hier wiederum mehrere Faktoren, die als Grund in Frage kommen. Kälte oder Hitze beispielsweise trocknen die Haut schnell aus – ganz besonders flott geschieht dies in der Lippenregion. Und das wiederum verleitet die meisten Menschen unwillkürlich dazu, sich hin und wieder mit der Zunge über die Lippen zu fahren. Dadurch trocknet die Haut noch schneller aus und sie reißt dort ein, wo der geringste Weg des Widerstandes geboten wird: in den Mundwinkeln.

• Zähne und Hygiene

Eine andere Ursache kann mangelnde Hygiene oder eine schlecht angepasste Zahnprothese sein. Die Haut in den Mundwinkeln geht sozusagen von einer zarten Schleimhaut in die festere Oberhaut über und dieser Übergang lässt sich gerne und leicht „reizen“. Sei es durch Essensreste in den Mundwinkeln, sei es durch reibenden Zahnersatz.

• Pilze, Viren und Bakterien

Gelegentlich spielen auch Keime eine führende Rolle. In den Mundwinkeln tummeln sich gerne mal Herpes simplex Viren, Bakterien wie Streptokokken oder Pilzsporen wie Candida albicans.

• Nährstoffunterversorgung

Zu guter Letzt können die Ursachen auch in der Lebensweise begründet liegen. So begünstigt etwa ein Vitamin-B-Mangel eingerissene Mundwinkel ebenso wie Eisenmangel. Allgemein ist eine gesunde Ernährung ohnehin ein absolutes Muss, wenn es um ein solides Immunsystem geht. Denn das Abwehrsystem ist dringend auf Nährstoffe angewiesen – ohne ausreichend Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente entstehen zwangsläufig Unterversorgungen, die der Organismus dann versucht, irgendwie auszugleichen. Das Resultat können unter anderem eingerissene Mundwinkel sein.

Wann ist ein Arztbesuch angezeigt?

Wie schon angesprochen, kann die Ursache in einer anderen Krankheit liegen. So kann sich etwa eine Lebererkrankung in eingerissenen Mundwinkeln äußern. Doch dann handelt es sich um ein Begleitsymptom und tritt verstärkt und vor allem meist häufig wiederkehrend auf. Wenn dich also die Rhagaden zu verfolgen scheinen, wenn sie immer wieder in kurzen Abständen auftreten, dann ist sicherheitshalber der Besuch beim Hausarzt angeraten.

Zum Arzt solltest du auch dann gehen, wenn dich die eingerissenen Mundwinkel zu sehr einschränken oder fast nicht abheilen wollen. Eventuell veranlasst der Mediziner einen Abstrich, um eine genaue Diagnose stellen zu können.

3 natürlichen Tipps zur Heilung

Eingerissene Mundwinkel sind wirklich sehr lästig, deswegen solltest du deiner Haut helfen. Hier findest du drei sehr bewährte Hausmittel gegen eingerissene Mundwinkel, die schon bei vielen Geplagten für Linderung sorgten. Propolis ist dabei ein Favorit. Entweder als Tropfen oder als Bestandteil einer Creme, Salbe oder Balsam. In der Tropfenform musst du nur aufpassen, exakt die Stelle zu behandeln, die betroffen ist. Denn Propolistropfen sind sehr hartnäckig und lassen sich nicht so leicht abwaschen, deswegen betupfst du deine eingerissenen Mundwinkel bestenfalls mit einem Wattestäbchen und nur wenig der Propolis Tropfen. 

Gute Propolis Tinktur gesucht?

50ml Propolis Tinktur von “beegut”

reine Qualität & natürliche Wirkung

mit 30% Propolis Anteil

jetzt im Shop ansehen

 

 

Werbung

• Lippenbalsam mit Propolis

Wie bei allen Beschwerden ist Vorbeugung das erste Mittel der Wahl. Versuche, deine trockenen Lippen so wenig wie möglich mit der Zunge zu befeuchten – setze hier eher auf eine solide Lippenpflege. Ein empfehlenswertes Produkt ist beispielsweise Lippenbalsam mit Propolis. Es pflegt einerseits deine Lippen ohne einen Fettfilm zu hinterlassen und andererseits ist es ein probates Heilmittel, wenn die Mundwinkel doch mal eingerissen sind. Propolis wirkt sowohl gegen Keime als auch gegen eine zu schnelle Austrocknung der Haut.

[thrive_leads id=’1627′]

• Kokosöl

Kokosöl enthält ebenso wie Propolis entzündungshemmende Eigenschaften. Es ist ein Naturprodukt, welches die Lippen und die Mundregion sanft pflegt, schützt und die Hautstruktur aufbaut. Wichtig ist, dass es sich um reines und unbehandeltes Kokosöl handelt, gerne vereint mit Bestandteilen von Bienenwachs. Auch Kokosöl hinterlässt ein zart pflegendes Gefühl und sorgt sowohl vorbeugend als auch bei der Heilung für ein angenehmes Gefühl.

• Manuka Honig

Manuka Honig ist prädestiniert, bei eingerissenen Mundwinkeln heilsam eingesetzt zu werden. Anzuraten ist der neuseeländische Honig dann, wenn das Unheil schon da ist – sprich, wenn die Mundwinkel eingerissen sind. Einfach mehrmals täglich einen kleinen Tupfer Manuka Honig auf die betroffene Stelle geben und die entzündeten Stellen dürften recht schnell den Rückzug antreten. Wer als vorbeugende Pflegesubstanz Lippenbalsam mit Propolis oder Kokosöl verwendet und für den Ernstfall Manuka in der heimischen Apotheke hat, sollte gut gerüstet sein.

Noch ein kleiner abschließender Tipp: Vergiss nicht, über den Tag verteilt ausreichend zu trinken. Denn wenn die Flüssigkeitszufuhr zu niedrig ist, trocknet die Haut aus – und dann kämpfen wirkungsvolle Substanzen wie Propolis, Kokosöl oder Manuka Honig sozusagen gegen Windmühlen. Also – jeden Tag ausreichend Wasser, ungesüßten Tee oder hochwertige Fruchtschorle trinken – dann helfen die Hausmittel durch jede Jahreszeit.

Bitte beachten Sie, dass Bienenprodukte bei einigen Personen allergische Reaktionen auslösen kann.
Dieser Artikel dient der neutralen Information und zur persönlichen Weiterbildung und stellt keine medizinische oder diagnostische Empfehlung dar.
Diese Seite ersetzt auf keinen Fall eine Beratung / Behandlung bei einem ausgebildeten Arzt!
Ich bitte Sie, im Falle einer Erkrankung und vor einer Einnahme immer einen anerkannten Mediziner aufzusuchen!
Ich erhebe keinen Anspruch auf die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Informationen, ebenfalls übernehme ich keine Haftung für mögliche Schäden oder Unannehmlichkeiten welche sich aus einer Einnahme / Eigenbehandlung auf Grund der hier dargestellten Informationen ergeben sollten.

2 Gedanken zu „Hausmittel gegen eingerissene Mundwinkel

  • Mai 29, 2019 um 7:34 pm
    Permalink

    Dankbar für die natürlichen Tipps gegen eingerissene Mundwinkel! Ab und zu kommt bei mir so was vor. Der Arzt hat Karies festgestellt. Muss nun mich an die Mundhygiene strenger halten.

    Antworten
  • August 19, 2019 um 10:42 am
    Permalink

    Nach der Behandlung vom Fehlbiss habe ich eingerissene Mundwinkel bekommen. Dies war bestimmt die Folge meiner Müdigkeit, vielleicht erkältet habe ich mich auch. Bei solcher Hitze kann ein leichter Wind auch ausreichen. Danke für die Erörterung vom eingerissenen Mundwinkel und die Warnungen vor Vitamin-B-Mangel!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Seite zu verbessern. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.