Propolis mein Liebling bei Erkältungen

Propolis – auch Kittharz oder Bienenkitt betitelt – ist ein sanftes Mittel aus dem Arzneischrank der Natur. Das von Bienen produzierte Kittharz zeigt im Labor und bei Untersuchungen im und am Bienenstock selbst, dass es das Wachstum von Bakterien stoppen kann. Einigen Experten zufolge kann diese Wirksamkeit auch auf den menschlichen Organismus übertragen werden – obwohl Propolis kein Medikament ist.

Im Bereich der Naturheilkunde wird Propolis zur Vorbeugung einer Erkältung einen hohen Nutzwert zugesprochen. Dabei sollte jedoch immer bedacht werden, dass die Inhaltsstoffe zwar im Einzelnen tatsächlich als vorbeugende Maßnahme hilfreich sein können, dass Propolis dennoch weit entfernt von einer medikamentösen Therapie ist. Etliche Heilpraktiker und auch Imker setzen allerdings darauf, das Propolis einen Nutzen für den Menschen beinhaltet.

Dafür sorgen die zahlreichen Inhaltsstoffe, die in dem Naturprodukt enthalten sind. Unter anderem wirken Flavonoide, ätherische Öle und weitere pflanzliche Substanzen antibakteriell, antiviral und sogar fungizid. Propolis wird sogar als natürliches Antibiotikum bezeichnet.

Wie wirkt das natürliche Erkältungstherapeutikum?

Bienen leben auf engstem Raum zusammen. Durch die Aktivitäten der kleinen Nutztiere herrscht in einem Bienenstock eine recht konstante Temperatur von rund 35 Grad und eine relativ hohe Luftfeuchtigkeit. Perfekt für schädliche Keime in Form von Bakterien oder Viren! Allerdings haben Erreger keine Chance, in ein Bienenhaus einzudringen oder sich zu vermehren – dank dem von Bienen produzierten Propolis.

propolis gegen erkältungen
meistens das erste Anzeichen einer Erkältung – der Schnupfen

Mit dieser harzähnlichen Masse dichten die fleißigen Insekten jede Fuge, jede Ritze und jeden offenen Spalt in ihrem Zuhause ab. Die Inhaltsstoffe im Bienenkitt wirken antibakteriell, antiviral und fungizid.

Dieser Nutzen ist ausschlaggebend für ein breites Wirkspektrum – nicht nur bei den Tieren selbst, sondern auch beim Menschen, das wird zumindest in Fachkreisen so eingeschätzt. Meist entsteht eine Erkältung durch das Eindringen von Viren über die Rachen- oder Nasenschleimhaut. Das lässt sich kaum verhindern, denn überall, wo Menschen zusammenkommen, besteht ein erhöhtes Risiko, sich einen Virus von einer anderen Person einzufangen. Die Viren „schwirren“ regelrecht durch die Luft und suchen ihre Opfer. Ist das Immunsystem nicht absolut auf dem Posten, können sich die Viren in den Schleimhäuten festsetzen und sich vermehren.

Propolis scheint hier auf zwei Wegen aktiv zu sein: Einerseits hemmt das Bienenkitt das Wachstum eingedrungener Viren und andererseits erhält das Abwehrsystem neue Energie. Dadurch kann eine beginnende Erkältung verhindert werden, denn die enthaltenen Inhaltsstoffe verhindern sowohl das Vermehren als auch das weitere Vorankommen der Erreger. Zumindest legen das Untersuchungen nahe, die bisher im Labor durchgeführt wurde. Einen “Beweis”, dass Propolis tatsächlich eine Erkältung verhinderrt, gibt es nicht. Wie auch? Propolis ist kein Medikament und hat dementsprechend keine Zulassung. Aber es wimmelt im Netz nur so von Erfahrungsberichten bezüglich der positiven Effekte, was auf eine Wirksamkeit hindeutet.

In welcher Form hilft das Bienenkitt am Besten?

Je nach persönlichem Befinden gibt es mehrere Darreichungsformen. Effektiv bieten sich sowohl Kapseln als auch eine Tinktur an, einfach beim Arzt, Heilpraktiker oder Imker nachfragen, welche Darreichungsform sich eignet. Gegen den rauen Hals helfen Lutschbonbons oder Halspastillen und wer mag, nimmt sogar noch ein Mundwasser mit dem Naturprodukt, um auch letzte verbliebene Erreger unschädlich zu machen. Einfach ausprobieren – wohltuend sind letztendlich alle Produkte mit Propolis – sofern keine Allergie vorliegt.

 

Bitte beachten Sie, dass Propolis bei einigen Personen allergische Reaktionen auslösen kann.
Diese Seite dient der neutralen Information und zur persönlichen Weiterbildung über Propolis.
Diese Seite ersetzt auf keinen Fall eine Beratung / Behandlung bei einem ausgebildeten Arzt!
Ich bitte Sie, im Falle einer Erkrankung und vor einer Einnahme von Propolis immer einen anerkannten Mediziner aufzusuchen!
Ich erhebe keinen Anspruch auf die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Informationen.

Dir gefällt meine Seite? Teile sie doch bitte :)