Kornblumenhonig – Herkunft, Geschmack & meine Kaufempfehlung

Die seltene Kornblume bietet die Grundlage für den cremigen Kornblumenhonig, der von eine würzigen Aroma geprägt ist.

Der Geschmack nach Blumen und seine dickflüssige bis cremige Konsistenz machen den Honig zu einer beliebten Delikatesse, die zugleich mit positiven Nebenwirkungen punktet. Zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe sorgen für eine heilende Wirkung bei und unterstützen das allgemeine Wohlbefinden. Der unverfälschte Honig aus Kornblumen besitzt einen hohen Seltenheitswert und eignet sich außerdem für unterschiedliche Rezepte in der Küche.

 

Meine Empfehlung:

500g Kornblumenhonig

Bioland – Qualität & guter Geschmack

regionale Imkerei aus Baden-Württemberg

>> zum Honig (Amazon)

 

 

 

Das Vorkommen der Kornblume

Ursprünglich wuchs die Kornblume in Roggen- oder Weizenfeldern und vielen anderen Äckern und Naturfeldern. Heutzutage ist die Pflanze in den meisten Gebieten in Europa nahezu verschwunden. Bio-Bauern mit nachhaltiger Landwirtschaft sorgen dafür, dass die Kornblume heute wieder in einigen Regionen Deutschlands wächst.

Die Bienen benötigen für das Sammeln ein großes Vorkommen, dass für die Produktion des Honigs ausreicht. Also bleibt dem Landwirt nur eines: er bringt die Saat gezielt aus, davon profitiert nicht nur der Imker, sondern die Natur allgemein.

Der Geschmack

Der Geschmack des Honigs wird insbesondere durch die Kornblume bestimmt. Dadurch erhält der Kornblumenhonig einen blumigen Duft und Geschmack, der in der Regel etwas würziger, als herkömmlicher Honig ausfällt. Mitunter besitzt der Honig einen herben Geschmack. Stelle dir einfach ein Feld voller Kornblumen vor, dieser Duft, diese pure Entspannung 😉

Die Herstellung

Für die Herstellung des Honigs wird maßgeblich auf Felder mit einem Vorkommen der Kornblume gesetzt. Speziell bewirtschaftete Anbauflächen der Kornblume finden sich oft in Brandenburg. Hier setzen Bio-Bauern gezielt darauf, dass die Felder nicht durch Dünger zerstört werden und sich die Kornblume frei entfalten kann.

Imker nutzen die Kornblume für ihre Bienen, die den begehrten Nektar auf den riesigen Kornblumenfeldern sammeln. Aufgrund von witterungsbedingten Umständen schwankt die Konzentration der Kornblume von Jahr zu Jahr. Daher findet sich im Kornblumenhonig manchmal der Nektar weiterer Blumensorten, die den herben Geschmack zusätzlich unterstützen. Kornblumenhonig stammt in der Regel aus kontrolliert biologischem Anbau.

Besonderheiten der Pflanze

Die „Cyanus segetum Hill“ – also die Kornblume – ist eine Pflanze, die bis zu einem Meter Wuchshöhe erreichen kann. Grüne, lange Laubblätter und lilafarbene Blüten verwandeln das ährenartige Gewächs aus der Familie der Korbblütler zu einer auffallenden Erscheinung inmitten von Feldern.

Anzutreffen ist die Pflanze inzwischen in ganz Europa. Ihr Verbreitungsraum erstreckt sich von ursprünglich, östlichen Mittelmeerregionen bis hin in den hohen Norden nach Finnland.

Ihren Namen trägt die Kornblume aufgrund ihres Wachstums inmitten von Feldern, wie Roggen- oder Weizenfeldern. Die Überdüngung in der Landwirtschaft führte in vergangenen Jahrzehnten dazu, dass die beliebte Pflanze nach und nach verschwand.

Inzwischen fand glücklicherweise ein Umdenken in der Landwirtschaft statt, denn die hübsche Pflanze siedelt sich langsam wieder an. Verschiedene Sorten der Kornblume werden auch als Zimmerpflanze angeboten.

gesunde Heilkraft

Neben seinem einzigartigen Geschmack ist die Heilwirkung des Kornblumenhonigs bekannt, die für ein allgemeines Wohlbefinden sorgt. Acht verschiedene Vitamine finden sich im Honig wieder. Eisen, Kupfer, Mangan, Silicium und viele weitere Mineralstoffe sind zudem vertreten.

Zudem bietet der Honig Aminosäuren in vielfältiger Erscheinung, abgerundet durch organische Säuren. Die Kornblume ist mit Inhaltsstoffen bestückt, die beispielsweise gegen Kopfschmerzen oder Akne wirken und auch bei Fieber helfen können. Ebenfalls bewährt hat sich der Einsatz des Kornblumenhonigs bei Insektenstichen oder bei allgemeinen Erkältungssymptomen, etwa bei Husten. Ein weiteres Einsatzgebiet der Kornblume sind Hautreizungen oder Hautrötungen.

Der Honig kann dabei einfach auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden. Selbst bei Bindehautreizungen oder einfachen Entzündungen, kann der Honig positive Heilergebnisse bieten. Aus diesem Grund finden sich Bestandteile auch in Kosmetika wieder.

Verwendungsmöglichkeiten

Aufgrund seiner festen Konsistenz, kann der Honig im Wasserbad kurz erwärmt werden. Durch diesen Prozess wird der Honig streichzart. Nicht nur für Heilungsprozesse kommt der Korblütenhonig in Frage, für viele Rezepte bietet der Honig eine ideale Grundlage. Vom Kuchen über Kekse bis hin zu Lamm- oder Geflügelmarinaden, verleiht dieser Honig den Gerichten einen speziellen Geschmack, der sich deutlich von klassischen Honigsorten abhebt.

Besonders Wildgerichte werden durch das würzige Blumenaroma aufgewertet. Daneben passt der Honig aus der Kornblume als Zugabe in Getränken, wie Tees und sogar Kaffees.

*Empfehlung* – mein Lieblingshonig

>> zum Honig (Amazon)

Mitten im schönen Kraichgau liegen die Kornblumenfelder, aus denen dieser Honig produziert wird. Dort, wo die Bauern noch die Zeit für einen Schwatz haben, dort wo die Naturlandschaft ihre ganz besonderen Reize hat – nicht umsonst wird das Kraichgau auch als die „deutsche Toskana“ bezeichnet.

Geliefert wird der Bio-Honig wahlweise in einem 500-Gramm-Glas oder du greifst gleich auf die Vorratshaltung zurück und wählst 2 mal – beziehungsweise 6 mal 500 Gramm.

Lohnenswert ist das allemal bei diesem wunderbaren Honiggenuss!

Fazit

Ein hoher Zuckerwert von bis zu 0,20 mg pro Blüte und 34 % Nektargehalt kombinieren mit Blumenaroma und würziger Frische ein einmaliges Geschmackserlebnis. Die herbe Grundnote und seine cremige Konsistenz bieten in der Küche eine Verfeinerung von Rezepten und sorgen außerdem für eine optimale Heilwirkung bei Erkältungssymptomen oder allgemeinen Beschwerden, wie Hautreizungen oder Entzündungen.

Dieser seltene Honig aus der Kornblume gilt als Delikatesse und sorgt für einen vielfältigen Einsatzbereich. Im Grunde ist Kornblumenhonig quasi ein „must have“ für Freunde des guten Geschmacks.

Bevor du gehst..

Mein Tipp: diese Tropfen verwende ich selbst: