Propolis Tabletten

Vorneweg: Propolis ist kein Medikament. Ist die Rede von Propolis Tabletten, sind in der Regel Kapseln mit dem Naturprodukt gemeint. Eigentlich besteht der Unterschied zwischen Kapseln und Tabletten darin, dass Kapseln eine Hülle haben, in die der Wirkstoff eingefüllt wird. Tabletten hingegen werden quasi gepresst.

Es gibt zwar vereinzelt Tabletten, doch im Gegensatz zu den Kapseln haben sie einen großen Nachteil: Propolis ist geschmacklich kein Highlight und den Tabletten entströmt ein markanter Duft. Es kann schon Überwindung kosten, diese Tabletten zu schlucken, so gut die Wirksamkeit auch sein mag.

Immerhin gilt das Bienenprodukt als eines der stärksten, natürlichen Antibiotika. Bienen nutzen es, um sich damit gegen schädliche Keime zu wehren – mit großem Erfolg: Ein mit Propolis abgedichteter Bienenstock kann als nahezu keimfrei beschrieben werden. Diese antibakterielle, antivirale und fungizide Wirkung kann Experten zufolge innerlich in Form von Kapseln vielfältig angewandt werden, auch wenn hier noch groß angelegte Studien mit Kontrollgruppen ausstehen.

Bitte beachten Sie, dass Propolis bei einigen Personen allergische Reaktionen auslösen kann.
Diese Seite dient der neutralen Information und zur persönlichen Weiterbildung über Propolis.
Diese Seite ersetzt auf keinen Fall eine Beratung / Behandlung bei einem ausgebildeten Arzt!
Ich bitte Sie, im Falle einer Erkrankung und vor einer Einnahme von Propolis immer einen anerkannten Mediziner aufzusuchen!
Ich erhebe keinen Anspruch auf die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Informationen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Seite zu verbessern. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.

Dir gefällt meine Seite? Teile sie doch bitte :)