Mitesser im Ohr

Komedonen – bekannt als Mitesser – sind für Betroffene ein unschönes Thema, egal wo am Körper sie auftauchen. Ganz besonders leidig wird es, wenn es sich um Mitesser im Ohr handelt. Einerseits wuchern die Biester still und leise vor sich hin, man bekommt es also nicht zwangsläufig gleich mit und andererseits ist das Ohr eine der sensibelsten Bereiche. Einfach mal kurz den Mitesser ausdrücken ist im Ohr nicht machbar. Im folgenden Artikel geht es um Mitesser im Ohr, was man dagegen tun kann, ob sie sich vielleicht sogar ganz verhindern lassen und mit welchen Mittelchen man ihnen auf die Pelle rücken kann.

Aus Mitessern werden schnell Pickel.
Mitesser oder Komedone treten gerne im Gesicht – und im Ohr auf.

Das große Problem der kleinen Mitesser

Ein Pickel mag größer und schmerzhafter sein, doch er verschwindet alsbald wieder. Ein Mitesser nicht. Ein Komedo wird man nur nach einem aufwendigen Prozedere los. Die Knubbel sind äußerst robust, hartnäckig und vor allem tauchen sie immer wieder gerne aufs Neue auf. Bevorzugte Stellen sind die Nasenflügel, das Kinn, die Stirn und das Ohr. Unterschieden werden schwarze und weiße Mitesser, die jedoch beide dieselbe Ursache haben: Die Talgdrüsen sind überaktiv und produzieren zu viel Talg. Im Normalfall wandert dieser Talg über winzige Kanäle nach außen ab und sorgt letztlich für die Schutzfunktion unserer Haut. Kommt es aufgrund einer Verhornung der Haarfollikel oder übermäßiger Talgproduktion zu einer Verstopfung, kann der Talg nicht mehr abfließen, es entsteht eine Art Pfropfen: Der Mitesser ist geboren. Bleibt der Mitesser unter der obersten Hautschicht, handelt es sich um einen weißen Mitesser (Whitehead). Liegt die Verstopfung frei, reagiert das in der Talgmasse enthaltene Melanin auf den Sauerstoff der Luft. Es kommt zur Oxidation und der Mitesser verfärbt sich schwarz (Blackhead). Aus einem kleinen Komedo kann sehr leicht ein entzündeter Pickel werden, was besonders im Ohr sehr schmerzhafte Auswirkungen nach sich zieht.

Gute Propolis Tinktur gesucht?

50ml Propolis Tinktur von “beegut”

reine Qualität & natürliche Wirkung

mit 30% Propolis Anteil

jetzt im Shop ansehen

 

 

Werbung

Was du nicht tun solltest

Die meisten Mitesser lassen sich leicht entfernen, wenn die Hautporen durch eine Gesichtsmaske oder durch warmes Wasser geöffnet sind. Dann kann schon ein kleiner Druck reichen, damit die aufgeweichte Talgmasse abfließt. Im Ohr ist das nicht ganz so einfach, denn aufgrund der nicht einsehbaren Lage ist es ein “Stochern im Nebel”. Einmal falsch gedrückt – und der Talg fließt nicht nach außen ab, sondern wird durch den Druck womöglich noch tiefer ins Gewebe getrieben. Das kann wiederum dazu führen, dass aus einem kleinen Mitesser ein dicker, entzündeter Pickel wird – und das ist im Ohr kein Vergnügen. Denn neben dem Schmerz können sich weitreichende Folgen entwickeln, etwa wenn sich entzündetes Sekret tiefer ins Gewebe gräbt und eventuell das Innenohr erreicht. Dann ist ärztliche Hilfe unabdingbar.

Mitesser im Ohr können sanft entfernt werden.
Mitesser können zu schmerzhaften Pickeln werden.

Mitesser im Ohr loswerden

Der sicherste Weg, Mitesser im Ohr loszuwerden, ist der Besuch des Dermatologen oder der ausgebildeten Kosmetikerin. Möchtest du in Eigenregie agieren, dann denke immer an eine penible Hygiene, bevor du deine Komedonen berührst. Denn sonst übertragen sich sehr leicht Bakterien auf den Mitessern, was es unbedingt zu vermeiden gilt. Mit etwas Glück und Geschick bekommst du deinen Mitesser im Ohr los, ohne daran herumzudrücken.

  • Wasche dir unbedingt sorgfältig die Hände, anschließend wäre ein Einreiben mit einer antiseptischen Lösung sinnvoll.
  • Reinige deine Ohrmuschel mit einer milden Waschlotion, bevor du dort ebenfalls die antiseptische Lösung aufträgst.
  • Betupfe den Mitesser vorsichtig mit einer Propolis Tinktur, bestenfalls nutzt du hier ein Wattestäbchen.
  • Wiederhole das Prozedere über mehrere Tage, umso den Mitesser zum Verschwinden zu bringen.

Warum Propolis?

Propolis ist das Schutzharz der Bienen. Die harzähliche Substanz wirkt im Stock antiseptisch und verhindert dadurch ein Eindringen von Keimen. Dass Propolis im Labor ebenfalls die keimhemmende Aktivität zeigt, konnte bereits in kleineren Untersuchungen nachgewiesen werden. Propolis wird aus Baumharz und bieneneigenen Substanzen hergestellt und hat eine entzündungshemmende Wirkung. Im kosmetischen Bereich kann Propolis seine Stärken ausspielen, denn es unterstützt den natürlichen Schutzmantel der Haut und kann vor allem tief ins Gewebe eindringen.

Gute Propolis Tinktur gesucht?

50ml Propolis Tinktur von “beegut”

reine Qualität & natürliche Wirkung

mit 30% Propolis Anteil

jetzt im Shop ansehen

 

 

Werbung

Und einen Pickel im Ohr?

Kam es doch zu einem Pickel, kannst du diesen genau wie einen Mitesser behandeln. Arbeite immer nur mit sterilen Händen, damit du dir keine Keime von der Hand auf den Mitesser / Pickel überträgst. Pickel oder Mitesser im Ohr sind zwar äußerst lästig, doch sofern man nicht an ihnen herundrückt, lassen sie sich auch wieder “verjagen”. Du brauchst nur etwas geduld und Propolis!

Bitte beachten Sie, dass Bienenprodukte bei einigen Personen allergische Reaktionen auslösen können.

Dieser Artikel dient der neutralen Information und zur persönlichen Weiterbildung und stellt keine medizinische oder diagnostische Empfehlung dar.

Diese Seite ersetzt auf keinen Fall eine Beratung / Behandlung bei einem ausgebildeten Arzt!

Ich bitte Sie, im Falle einer Erkrankung und vor einer Einnahme immer einen anerkannten Mediziner aufzusuchen!

Ich erhebe keinen Anspruch auf die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Informationen, ebenfalls übernehme ich keine Haftung für mögliche Schäden oder Unannehmlichkeiten welche sich aus einer Einnahme / Eigenbehandlung auf Grund der hier dargestellten Informationen ergeben sollten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Seite zu verbessern. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.